....................................

2007

a b o u t


→ f i l m
→ p u b
→ o i l

→ e d i t i o n
→ t x t
news press contact credits
INDEX phase 07 - 013 husar.tk

set 2 | interview
La Lee Lena

Interview mit Landschaften zwischen den Gedanken


Worin sichtet sich der Basisnerv in diesem Landschaffen?

Öl-bildlich sprechen impressionistisch gepinselte Pixel von Intensivimpression, zeigt b*Husar ihr SecondLife innerhalb ihrer neuronal gemalten Mindmap, Outtaspacefeeling kommunizierend, dicht komprimierend hell-dunkle Kompositionsaspekte, prämierend in Situationsaufnahmen facettenreiche Lichtstimmungsminimomente, befindlichkeitsübermittelnd visuAlleindrückliche Wüstenraumexperienza in Spaceshots durchs alldurchdringende Fenster.

Was passiert mit dem Nervensystem, wenn du dich in offener Raumhülle erlebst?

Im gebo(r)genen Hirnlabyrinth verbirgt sich nach ein paar Tagen nur noch Ockersand, hellgebranntes Umbra und einhüllende Himmelsbläue in diversen Nuancen, findend den Neuroweltnabel in der Ruhepool-Erfahrung gegenüber den Polaritäten mitsamt anklingendem Informationsunflussgenuss, ohne Schnickschnack, am Kamel mit Wasserkanister knackend Peace-for-the-brain-Dimensionen, worin die Sonne das Zeitliche segnet, als plötzlich neue Stimuli im NeuronAll auftricksen, auf dass Empfindlichter gleitendes Raumgefühl sichten, abdriftend in die Reinweite der Neuhybridpisten.

Wie reagiert die Nervenzelle auf vielverwobene Offroad-Ebenen?

Über Unschärfe in Relation festhaltend am Eintauchen in die Anhaltspunktlosigkeit der Prachtpuristik zoomt sie sich rein rein, Ebene für Ebene, ohne Ende, raus aus sich selbst - und mitten drin, im Moment ihres geschwind schwebenden Dahinschwindens, verschwindet auch die Zeit im Bildraum. Man glaubt es kaum, da hat die schnallende Zelle an der Schatzschwelle abseits von Vergangenheit und Zukunft doch glatt den Absprung ins Gemälde des Zufluchtsorts gewählt, und zwar zeitversetzt punktgenau jetzt.